Verlieben, Verlieren, Vergessen, Verzeihen, sich hassen, verlassen und doch unzertrennlich sein
My Page  
  Home
  My Storys
  Gedichte
  Holland Segeln 2007
  SMV-Tage Mosbach 2007
  Chemiekochen
  Fitnessmentoren Übernachtung
  Sumo an der Schule
  Ausdruck der >>Liebe<<
  Love Me
  Kuss
  Gegen Langeweile
  Lieblingsfarbe
  Playboy
  Macho
  => Macho-Sprüche
  Optische Täuschung
  Dinge zu Männern und Frauen
  Zum Denken
  Sternzeichen
  Umfragen
  Umfragenergebnisse
  Spiel
  Blog
  Gästebuch
  Cus
  Links
(c) Angelamore
Du bist der 90300 Besucher (166782 Hits) hier!
Macho


Machos werden meist folgende Charakter-Eigenschaften zugeschrieben:
  • konservative Denkweise (z. B. „Frauen gehören hinter den Herd!“)
  • offensives, aggressives und draufgängerisches Verhalten
  • Imponiergehabe und Narzissmus
  • unhöfliches, überhebliches und herablassendes Verhalten
  • Pflege von Ritualen des Kräftemessens: sie messen sich gerne mit anderen Mitgliedern des gleichen Geschlechts in allerlei Wettkämpfen (z. B. Armdrücken, Beindrücken, Fingerhakeln, illegale Autorennen)
  • die Neigung zu prestigeträchtigen Statussymbolen (z. B. ein imposantes Auto, Motorrad)
  • „flotte“ und frauenverachtende Sprüche (z. B. „Frauen und Technik!“ oder „Männer haben doch nichts gegen die Frauenbewegung, sie muss bloß rhythmisch sein!“)
  • exzessives und offensives, oft krankhaft übersteigertes Ausleben von Heterosexualität, wobei von der Frau passive und / oder aktive Unterwerfung erwartet und auch teilweise erzwungen wird (siehe auch "Chauvi")
Der entsprechende Charakterzug heißt Machismus. Machistisches Verhalten kann mit einer Aufwertung des Männlichen und einer Abwertung des Weiblichen einhergehen.
Besonders starkes machistisches Verhalten wird als auffälliges Muster oft einzelnen Subkulturen zugeschrieben, wie der Bodybuilding-Szene, Hooligan-Szene, Hip-Hop-Szene, Autotuning-Szene, Skinhead-Szene usw.

Oder anders gesagt:

Das spanische Lehnwort Macho (sprich: Matscho) bezeichnet in der deutschen Umgangssprache einen Mann, der sich stark an den traditionellenBildern der männlichen Gecshlechtsrolle orientiert. Im Sinne dieses Männlichkeitsverständnisses ist es ein sich übertrieben männlich gebender Mann. Das Gegenteil ist der Softie (spöttisch auch "Frauenversteher" genannt)


Info  
  Ihr wollt Info?  
Werbung  
 
 
Forum  
  Also ich hab jetzt auch ein Forum dort könnt ihr euere Meinung noch besser sagen und an sonsten gibt es ja noch das Gästebuch.  
Kleiner Tipp  
  Einige von meinen Seiten haben auch noch Unterseiten die man erst sieht wenn man auf der Hauptseite ist. Z.B. bei gegen Langeweile ist einiges Interessantes dabei.  
Online  
  www.squibie.de  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=