Verlieben, Verlieren, Vergessen, Verzeihen, sich hassen, verlassen und doch unzertrennlich sein
My Page  
  Home
  My Storys
  Gedichte
  Holland Segeln 2007
  SMV-Tage Mosbach 2007
  Chemiekochen
  Fitnessmentoren Übernachtung
  Sumo an der Schule
  Ausdruck der >>Liebe<<
  Love Me
  Kuss
  Gegen Langeweile
  Lieblingsfarbe
  => Blau
  => Rot
  => Grün
  => Gelb
  => Rosa
  => Orange
  => Türkis
  => Violett
  => Braun
  => Grau
  => Schwarz
  => Weiß
  Playboy
  Macho
  Optische Täuschung
  Dinge zu Männern und Frauen
  Zum Denken
  Sternzeichen
  Umfragen
  Umfragenergebnisse
  Spiel
  Blog
  Gästebuch
  Cus
  Links
(c) Angelamore
Du bist der 81277 Besucher (151711 Hits) hier!
Violett
"

Lieblingsfarbe Violett - geheimnisvoll


positiv
Vital, praktisches Duechsetzungsvermögen, will ständig nur die positive Denkweise durchsetzen, häufig introvertiert; künstlerisch kreativ; Heilkraft, spirituell.

negativ
egoistisch, egozentrisch, unsozial, Einzelgänger, depressiv, sehr ängstlich, Minderwertigkeitsgefühle, Weltflucht; gesundheitlich: Unruhe, Schlaflosigkeit, Suchtgefahr

Violtett-liebende Menschen reagieren intuitiv und sind dadurch fähig, unkonventionelle Ideen zu entwickeln. Sie wirken oft ernsthaft, hinterfragen alles was um sie herum geschieht. Den Dingen gehen sie auf den Grund und ihre Ideen und Pläne denken sie gründlich durch.


Mehr zum "violetten" Menschen

Der "Violett-Mensch" ist ein still in sich gekehrter, oftmals tief gläubiger Mensch. Er lebt mit den höheren geistigen Mächten in Korrespondenz. Irdischer Reichtum und glanzvolles Äußerliches kann ihn nicht locken, es wäre Ablenkung vom Wesentlichen, Geistigen. Seine tiefe Religiosität und Kenntnis von übersinnlichen Mächten und Kräften gibt der Violett- bzw. der Lila-Mensch gerne an andere Menschen weiter, um ihnen zu helfen oder sie auf den Pfad der Tugend und Erkenntnis zu führen. Der Pfad ist allerdings recht schmal und nicht ohne Gefahren. Ein zu intensives oder auch rasches Eindringen in diese höhere, geistige und mystisch-religiöse Welt kann zu Einseitigkeiten und Übersteigerungen des Ich, d.h. zum Egoismus führen, Fanatismus wäre die mögliche Folge. Der persönliche Glaube wird in diesem Fall derart wichtig und bedeutend, dass der Blick auf andere geistig-religiöse Richtungen, Ideen und Meinungen nicht mehr frei und unbefangen bleibt, der Egozentrik und inneren Einseitigkeit sind Tür und Tor geöffnet. Religiöser Wahn, oftmals besonders nur für andere, Außenstehende erkennbar, wäre eine mögliche Folge, das Nichttolerieren der Freiheit von anders Denkenden eine andere. Fehlt die notwendige, lebendige, geistige Auseinandersetzung mit anders Denkenden, kann der Violett-Mensch in seiner übersteigerten Einseitigkeit zu einem dogmatischen Despoten werden, sofern er über die dafür notwendigen Machtbefugnisse und Möglichkeiten verfügt. In der Geschichte sind zahlreiche solcher Beispiele, sogar viele kriegerische und blutige Auseinandersetzungen bekannt, die immer stets "zum Wohle der Menschen" und oft auch im "Namen des Heils" oder "zur Ehre Gottes" geführt wurden.

Das Zusammenleben mit einem Violett-Menschen kann sich auf Dauer als schwierig erweisen, insbesondere wenn es in einer Ehegemeinschaft Kinder gibt. Diese leben überwiegend noch ganz im Außen, in der Umwelt, sie lieben das fröhliche, geräuschvollere Leben und sind naturgemäß voller Tatendrang. Damit "stören" sie aber die Gedankenebene und das Ruhebedürfnis eines typischen Violett-Menschen. Eine zu tiefe Hingabe an jenseitige Gedanken, an die geistige Welt, kann mitunter auch zu Schwermut führen, insbesondere dann, wenn die Gesetze des Lebens ihr Recht fordern und nicht immer oder noch nicht zu überwinden sind. Mit Gleichgesinnten dagegen kann der Violett-Mensch lange tiefgeistige, philosophische oder religiöse Gespräche führen. In beruflicher Hinsicht finden Violett-Menschen bevorzugt Tätigkeiten oder Beschäftigungen mit religiös-mystischem Hintergrund, zum Beispiel als Klosterangehörige oder Geistliche, als Künstler, Schriftsteller oder Therapeuten. Sie treten als Heiler und Helfer, aber nicht selten auch als Weltverbesserer auf und möchten ehrlichen Herzens und aus vollster Überzeugung überall Heil und Segen verbreiten. Bei manchen Völkern werden/wurden sie Schamanen, Medizinmänner, Gurus, Yogi, Priester, Mystiker oder Magier usw. genannt.

Weshalb sich zahlreiche Menschen gegenüber dem Lila-Violett so zwiespältig und indifferent fühlen, hängt vermutlich damit zusammen, dass in diesem Farbton zwei vollkommen entgegengesetzte Gefühlskomponenten zusammentreffen und versuchen, sich auszugleichen - das aktive, antriebsstarke, heißblütige Rot (das Yang-Prinzip = aufsteigend) und das passive, sich zurückhaltende, kühle Blau (das Yin-Prinzip = absteigend). Die Farbmischung von Rot und Blau - das Violett - hat für sie die Qualität, weder Fisch noch Fleisch zu sein. In den beiden Farben Rot und Blau begegnet die Erde dem Himmel, der Affekt dem Ideal, die Spannung der Ruhe. Es nimmt daher nicht wunder, dass nur etwa ein Prozent der Männer und fünf Prozent der Frauen Violett als ihre Lieblingsfarbe bezeichnen. Die Frage nach der am wenigsten geschätzten Farbe beantworteten zwölf Prozent der Männer und zehn Prozent der Frauen mit Violett.

Liebhaber dieser Farbe gelten als sensibel und introvertiert. Sie sind meist Einzelgänger, ohne sich allerdings völlig abzukapseln, sie suchen Muße, um inneren Gedanken nachzugehen. Lärm und Trubel gehen sie aus dem Weg. Violett-Menschen sind in der Regel Individualisten, die zum Künstlerischen und Philosophischen neigen, sie leben stark nach innen, hier finden sie die Beschaulichkeit, die sie brauchen. Ältere Menschen sind dem Lila-Violett weit mehr zugeneigt als jüngere, das ist auch ein Hinweis auf zunehmende Reife und Weisheit. Allerdings können auch jüngere Kinder das Violett lieben, allerdings in Verbindung mit anderen bunten Farben. Wer dem Violett dezidiert ablehnend gegenübersteht, neigt in der Regel zu (starken) Depressionen und zur "Weltuntergangsstimmung", er ist auch großen Gemütsschwankungen unterworfen.

Info  
  Ihr wollt Info?  
Werbung  
  "  
Forum  
  Also ich hab jetzt auch ein Forum dort könnt ihr euere Meinung noch besser sagen und an sonsten gibt es ja noch das Gästebuch.  
Kleiner Tipp  
  Einige von meinen Seiten haben auch noch Unterseiten die man erst sieht wenn man auf der Hauptseite ist. Z.B. bei gegen Langeweile ist einiges Interessantes dabei.  
Online  
  www.squibie.de  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=